Europas Geheimtipps: Erholung, ohne Schlange zu stehen


Manchmal muss man einfach mal ein paar Tage raus. Als Reiseziel für eine Kurzreise fällt die Entscheidung dann viel zu häufig auf eine der europäischen Metropolen – Barcelona, Rom, Paris & Co. Die Flugzeiten sind kurz und man taucht direkt in eine andere Welt abseits des Alltags ein. Das Problem: Viele andere haben die gleiche Idee, sodass sich Scharen von Touristen vor den Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt drängen – Erholung Fehlanzeige. Um den Alltag zu vergessen, neue Destinationen kennenzulernen und sich dennoch entspannen zu können, haben die Reiseexperten von seeker, dem smarten Reiseassistenten, einige Geheimtipps Europas zusammengestellt. Nahezu unentdeckte Perlen, die eine Auszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Eines dieser Geheimtipps ist:


KOTOR, MONTENEGRO
Fast zwei Kilometer (1.894 Meter) hohe Gebirgsketten säumen die Bucht. Die Stadt selbst ist für ihre außergewöhnliche Stadtmauer bekannt, die die mittelalterliche Altstadt einschließt. Dort ist auch die Kathedrale zu finden, von deren Balkon aus man eine wunderbare Aussicht auf ganz Kotor hat. Sakrale Kunst ist ein fester Bestandteil der Stadt, die eine ganz eigene Faszination ausübt.

Europa bietet eine große Vielfalt unterschiedlicher Reiseziele. Um sich nicht den Touristenscharen anschließen zu müssen, sollte man anderen, unbekannten Städten und Inseln eine Chance geben.

Kommentare

Könnte dir auch gefallen